Die Homepage der TuS-Basketballer ist umgezogen. Für aktuellere Nachrichten bitte <hier> klicken ! Danke.
   
  TuS 82 - Basketball
  Aktuelles
 

18.02.2015: Schlechte Nachrichten
Herren 1 am 18.02.2015 um 15:41 (UTC)
 Unser Centerspieler Leon Thomé wird in der aktuellen Saison nicht mehr zum Einsatz kommen.
Der 2,12 m große Junioren-Nationalspieler musste sich einer Fußoperation kurz vor der Saisonbeginn unterziehen und kurz darauf folgte im Herbst eine 2. Operation am gleichen Fuß. Die Heilung verlief zuerst gut, so dass alle gehofft hatten, dass er zur Rückrunde wieder dabei ist. Leider schmerzte jetzt der bis dato gesunde Fuß, so dass er sich evtl. auch hier sich einer Operation unterziehen muss.
Nadine Homann: „Für Leon ist dies genau so bitter wie für uns und die NBBL. In diesem wichtigen Alter eine ganze Saison zu pausieren, ist schon nicht leicht zu akzeptieren. Leon hätte, wie vorab geplant gewesen war, eine wichtige Rolle im Team gespielt. Sicherleich wäre dann auch unsere Tabellensituation nicht so kritisch, aber man kann nichts daran ändern - Gesundheit geht natürlich immer vor.“
Der gesamte TuS Opladen wünscht Leon um so mehr eine erfolgreiche Genesung.
 

02.02.2015: Spieltag Herren 2 und 3
Herren 2/3 am 05.02.2015 um 12:12 (UTC)
 Am 2. Februar gewann unsere Herren 2 in Rheinbach mit 76:41 und im Lokalderby bei Fast Break Leverkusen, konnte sich die Herren 3 knapp mit 52:55 durchsetzen.
Coach Kuprella und Coach Tadic waren beide aüßerst zufrieden mit den Leistungen Ihrer Schützlingen.
 

01.02.2015: Verstärkung auf der kleinen Position
Herren 1 am 05.02.2015 um 12:10 (UTC)
 Kurz vor Ende der Wechselfrist konnte man sich noch schnell die Dienste von Lennart Stohp sichern. Lennart ist 1,83 m gross und spielt Flügel/Aufbau. Der 21-jährige ist ein bissiger Verteidiger und ging zuletzt für die Rheinstars Köln 2 auf Korbjagd. Er kommt aus Tübingen und ging dort erfolgreich für die NBBL-Mannschaft der Walter Tigers auf Korbjagd.
Wir heißen Lennart herzlich willkommen!
 

31.01.2015: Sieg aus der Hand gegeben
Herren 1 am 05.02.2015 um 12:09 (UTC)
 Am zweiten Spieltag der Rückrunde musste sich die erste Mannschaft nach 35 Minuten Führung beim Tabellendritten in Deutz am Ende mit 83 zu 72 geschlagen geben (HZ 42:36).

Das erste Viertel begann auf Seiten der Opladener stark und man erspielte sich eine 7-2 Führung bis zur fünften Minute. Welche dann bis zur siebten Minute mit 11-5 ausgebaut werden konnte. Alle 11 Punkte wurden durch Behler und Höhfeld erzielt. Eine 5 Punktführung nahm man auch mit in das zweite Viertel und konnte sich sogar, Dank eines starken McLaurin, mit 33 zu 20 bis zum 16. Minute absetzen. Ein kleiner Run des Gegners brachte diesen auf sechs Punkte zur Halbzeitpause heran. Das dritte Viertel war ein offener Schlagabtausch, wo man aber weiterhin eine Führung von drei Punkten hielt. Erst in der 35 Minute gelang dem Gegner die erste Führung in diesem Spiel. Leider war das letzte Viertel stark mit Freiwürfen für den Gegner bestückt und der Gegner produzierte hier in den letzten 5 Minuten 14 Punkte. Leider wurde in dieser Phase offensiv nicht hoch genug gescort, so das man am Ende als Sieger vom Platz gehen konnte.

Die Voraussetzung für dieses Spiel waren alles andere als optimal. Man konnte diese Woche nur einmal trainieren, zudem lag Center Patrick Höhfeld mit einer Grippe die Woche über flach, Volkan Örcün konnte aufgrund einer Daumenverletzung auch nicht trainieren. Beide stellten sich im Dienste der Mannschaft und erschienen trotzdem zum Spiel. Aufbauspieler Marc Anders musste kurzfristig wegen einer Magen-Darm-Grippe passen.

Nadine Homann: "Wir haben 35 Minuten einen guten Basketball gespielt, leider hat es am Ende nicht gereicht um einen Sieg mit nach Hause zu nehmen. Mit dieser Leistung können wir uns aber gut sehen lassen um bald einen Sieg einzufahren. Die ganze Mannschaft hat Einsatz gezeigt und hat clever gegen die Presse des Gegners agiert. Leider hatten wir den gegnerischen Aufbau/Flügelspieler Boch nicht unter Kontrolle gekriegt, aber dafür machte Nicklas Behler in der Verteidigung gegen Schulz (12 Pkt.) einen richtig guten Job."
Ein Sonderlob verdiente sich neben Captain Höhfeld, der trotz Grippe geschwächt Topscorer wurde, Anton Zraychenko der viel Verantwortung offensiv wie defensiv übernahm.

TuS 82: Biniossek, Jurin, Öztürk, Neuendank 2, Örcün 6, Behler 14, Zraychenko 15, McLaurin 16, Höhfeld 19
 

28.01.2015: Herren 2 gewinnt
Herren 2 am 05.02.2015 um 12:02 (UTC)
 Die zweite Herrenmannschaft gewinnt zu Hause im Lokalderby gegen Fastbreak Leverkusen2 souverän mit 91 zu 46. Somit hat sich die zweite Mannschaft im Mittelfeld festgesetzt. Das nächste Spiel findet schon morgen in Rheinbach beim Tabellenletzten statt. Dort möchte die Mannschaft ebenfalls einen souveränen Sieg einfahren um die Karnevalspause ausgiebig genießen zu können.
 

17.01.2015: Bittere Niederlage beim Tabellenletzten
Herren 1 am 21.01.2015 um 18:00 (UTC)
 Hier der Bericht im Leverkusener Anzeiger.





RP 19.01.2015

TuS 82 mit peinlicher Vorstellung

LEVERKUSEN (sl) Du weißt, du bist Tabellenletzter, wenn selbst das bis dahin schlechteste Team der ganzen Liga gegen dich einen absoluten Sahnetag erwischt und dich aus der Halle schießt. So geschehen am Samstag im Regionalliga-Kellerduell zwischen TuS 82 Opladen und der BG Kamp-Lintfort. Nadine Homanns Team kam beim Schlusslicht mit 78:115 (43:65) komplett unter die Räder und trägt nun selbst die rote Laterne vor sich her. „Kamp-Lintfort hat alles getroffen, die konnten ihr Glück wahrscheinlich selbst nicht fassen, dabei haben wir gar nicht mal so schlecht verteidigt, aber bei denen ist eben alles reingefallen“, sagte Homann zur bereits neunten Pleite in dieser Saison.

Allein an der Dreier- und der Freiwurflinie sammelten die Gastgeber 56 Punkte, aber auch unter den Körben waren die 82er den bulligen Kamp-Lintforter Centern vollkommen unterlegen. „Die Mannschaft hat sich zu keinem Zeitpunkt aufgegeben, allerdings brauchen wir bei 37 Punkten Differenz auch nichts künstlich schönreden“, sagte die Opladener Trainerin, für die das Spiel selbst bei Mitwirken der beiden gesperrten Marcus McLaurin und Patrick Höhfeld einen ähnlichen Ausgang genommen hätte: „Wir haben alles Mögliche versucht, aber heute war für uns nicht mehr zu holen.“

TuS 82: Öztürl (6), Biniossek (7), Örcün (16), Zraychenko (19), Behler (21), Neuendank (3), Anders (2), Jurin (2), Bach (2), Kao.
 

<- Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9 10Weiter -> 
 
  Insgesamt 98073 Besucher Letzte Aktualisierung: 27.03.2015  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
TuS 82 Opladen · Wilhelmstr. 16 · 51379 Leverkusen · Telefon: 02171/27666 · E-Mail: basketball@tus1882opladen.de